Seit Jahrzehnten kursieren Gerüchte und Unwahrheiten über die schädliche Wirkung des Kaffees auf den menschlichen Organismus. Forschungen und Langzeitstudien zeigen auf, dass der schlechte Ruf des Kaffees zu Unrecht besteht.

100-prozentiger Arabica-Kaffee hat eine positivere gesundheitliche Wirkung auf den Menschen als ein hoher Anteil an Robusta-Bohnen im Kaffee.

Selbstverständlich ist die Dosis entscheidend: 15 Tassen am Tag erscheinen als eher ungesund, wobei 2-5 Tassen am Tag eine positive Wirkung auf den Körper haben.

Jeder Körper reagiert anders auf die in Kaffee enthaltenen Inhaltsstoffe.

Macht Kaffee Süchtig?

Der Körper gewöhnt sich zwar an die regelmäßige Koffeinzufuhr, doch von einer klassischen Sucht spricht man dennoch nicht, da die Menge nicht ständig erhöht werden muss.

Verzichtet man einige Tage auf den Kaffeekonsum, kann es vorkommen, dass Kopfschmerzen für kurze Zeit auftreten.

Schutz der DNS vor Schäden?

Kaffee kann die menschliche DNS tatsächlich vor Schäden schützen. 

4 Wochen lang tranken die Hälfte der Testpersonen Wasser, die andere Hälfte schwarzen Kaffee.

Danach wurde festgestellt, dass bei den Kaffeetrinkern weniger Schäden der Erbsubstanz festgestellt wurden.

Schützt Kaffee vor einem Schlaganfall?

Diese Studie ist mit Vorsicht zu genießen. Es hat gezeigt, dass bereits eine Tasse Kaffee das Risiko, einen Schlaganfall zu bekommen, minimiert.

Jedoch tritt bei 9-10 Tassen am Tag ein Umkehreffekt auf und die Gefahr einen Schlaganfall zu bekommen steigt.

Eine bessere Gehirnleistung?

Koffein hilft dem Gedächtnis!

Es steigert das Erinnerungsvermögen, steigert die Reaktionszeit und hilft dabei, Informationen schneller zu speichern und in das Langzeitgedächtnis zu transportieren.

 

Wie wirkt Kaffee auf das Herz-Kreislauf-System?

Koffein hat auf das Herz und den Blutkreislauf eine positive Wirkung. Die Herzkranzgefäße erweitern sich und werden weniger verkalkt.

Dadurch können Sauerstoff und Nährstoffe besser in die Zellen transportiert werden.

Vorsicht bei Menschen die an Bluthochdruck leiden, hier sollte der Kaffeekonsum nicht übertrieben werden.